DWG - Sociedad Alemana de Beneficencia

Deutsche Wohltätigkeits-Gesellschaft

Die Deutsche Wohltätigkeits-Gesellschaft (DWG) ist eine gemeinnützige Vereinigung. Derzeit hilft die DWG mehr als 2000 Bedürftigen (Kinder, Frauen und Männer) mit der Austeilung von Lebensmitteln, Kleidung und Medikamenten. Des Weiteren kämpft die DWG im Rahmen eines Sonderprogramms im Auftrag des Deutschen Aussätzigen-Hilfswerk gegen ansteckende Krankheiten. Ein weiteres Projekt der DWG ist das Altenwohnheim LOS PINOS, Heimstätte für 160 (deutsche und argentinische) bedürftige Senioren. Des weiteren finanziert die DWG das Kinderheim "Maria Luisa" in dem über 50 Kinder aufgenommen sind und ihnen Unterkunft, Versorgung und Bildung gewährleistet wird. Und die Soziale Arbeit darf man nicht vergessen. Die DWG versorgt Familien mit Alimente in Form von Lebensmittelpaketen und Sachspenden wie Kleidung (die zum großen Teil auch aus Deutschland kommt). Diese Familien liegen oft am Existenzminimum, welches verschuldet wird durch fehlende Arbeit, Bildung oder durch schwere Krankheiten.

 

Hier könnt ihr auf die Website der DWG gelangen: http://www.dwg.org.ar/index.htm

Für weitere Informationen habe ich hier für euch den Jahresbericht 2012: http://www.dwg.org.ar/imgs/Inf_Anual_2012.pdf

Seniorenheim "Los Pinos"

Das Hogar Los Pinos (el pino = die Kiefer) ist für mich jetzt schon zu meinem zweiten Zuhause geworden! Hier habe ich mich gut eingelebt und ich habe einige Freunde in meinen Arbeiztskollegen gefunden. Man kommt sich schon einw enig als Familie darin vor. Jeder hat seine Aufgabe und wir müssen alle zusammen spielen, damit alles auf die Reihe geht. Es ist jeder wichtig und so passiert es schnell, dass du jeden kennenlernst und jedem dem du über den Weg läufst eine Küschen auf die Wange gibst (Naja fast jeden! ;-) )! Man kennt so gut wie jeden und so gut wie jeder kennt dich! So passiert es aber auch, dass wenn einer etwas weiß und es weiter erzählt, bald es das ganze Seniorenheim weiß! Da muss man als schon aufpassen! :-D Aber wirklich das schönste hier war als ich als Arbeitskraft und Mitarbeiter anerkannt wurde! Nach einigen Monaten begrüßt dich dann doch als jeder und du grüßt zurück. Das ist ein tolles Gefühl!

Auch von den Senioren wird man als Arbeitskraft wahr genommen. Klar wissen sie auch, wir sind Freiwillige und so behandeln sie uns dann auch als anders. Da setzt man sich als zu ihnen dazu und plaudert ein Weile. So kommt es, dass ich einige Senioren in mein Herz geschlossen habe und wir uns nun auch mit einem Küsschen begrüßen und verabschieden! :-)

 

Wenn ihr mehr Informationen zum Seniorenheim erhalten wollt ist hier der Link für euch: http://www.residencialospinos.com.ar/index.php